Home Nach oben                            

 

 

 

 

 

Gebinde 1, 5, 20, 200 l

 

   

SIAPTON ® - Pflanzenstärkungsmittel

   Siapton InfoVideo

- zur allgemeinen Gesunderhaltung

Siapton ist rein organisch und enthält ca. 10% freie Aminosäuren. Durch einen vollständigen Aufschluss des Ausgangsmaterials besitzt Siapton eine optimale Antistresswirkung und Wachstumsaktivierung. Das patentierte Herstellungsverfahren garantiert ein stabiles Produkt = keine Entmischung, kein Satz am Kanisterboden!  

Geschichte: Die Erfolgsgeschichte des SIAPTON beginnt bereits Anfang der 70er Jahre, als erstmals eine völlig neuartige Pflanzennahrung auf Aminosäurenbasis entwickelt und auf Betreiben der Christoffel KG, Trier, als eigener Düngemitteltyp im deutschen Düngemittelrecht eingetragen wurde. Inzwischen wird SIAPTON weltweit vertrieben und ist in allen wichtigen Kulturen zu einem unverzichtbaren Produkt geworden. Zum Erfolg von SIAPTON haben sicherlich mehrere Gründe beigetragen; neben dem Zwang zu immer höherer Wirtschaftlichkeit sicherlich auch ein höheres Umweltbewusstsein. Aufgrund der Wirkung von SIAPTON sind die Einsatzgebiete sehr vielfältig. Es wird als Blattdünger und auch in der Fertigation (Bewässerungsdüngung) eingesetzt. 

Wirkungsweise: Die Aminosäuren und kurzkettigen Peptide werden über die Blätter (1) und die Wurzel (6) von der Pflanze aufgenommen und als organische Moleküle schon kurze Zeit nach der Anwendung im pflanzlichen Stoffwechsel wirksam (2).  Siapton  erhöht,  wissenschaftlich  nachgewiesen,  die Aktivität wichtiger Enzyme (3) und beschleunigt so auf natürliche Weise das Pflanzenwachstum. Zusätzlich wird die Widerstandskraft der Pflanzen gegen schädliche Umwelteinflüsse und pilzliche Krankheiten entscheidend verbessert.    Die Aminosäuren Siaptons fördern die Aufnahme von Nährstoffen und deren Transport (4,5) in der Pflanze. Die behandelten Pflanzen reagieren sehr schnell mit einer intensiven Grünfärbung, gesundem Pflanzenwachstum und hohen Erträgen. Siapton wird vor allem dann benötigt, wenn an den pflanzlichen Stoffwechsel besondere Ansprüche gestellt werden wie z.B. im Jugendstadium, bei der Blüten- und Fruchtbildung, in Stresssituationen wie Trockenheit, Kälte oder Pflanzenschutzmitteleinsatz.

Aufgrund der idealen Haft- und Netzmittelwirkung wird Siapton häufig in Kombination mit Pflanzenbehandlungsmitteln ausgebracht.

Technische Daten

N (organisch gebunden)…….............……………9 %

Aminosäuren und kurzkettige Peptide................> 700 g / l

Freie Aminosäuren...........................................> 10%

Dichte.............................................................1,28 kg / l

pH...................................................................ca. 6,5

Trockensubstanz..............................................62– 64 %

   enthält 700 g Aminosäuren und kurzkettige Peptide / l

   10% freie Aminosäuren

   mindestens 9% organisch gebundener Stickstoff

   sofortige Wirkung über das Blatt und den Boden  

   vitalisiert den pflanzlichen Stoffwechsel

   hervorragende Haft- und Netzmittelwirkung

   vermindert den Stress bei Pflanzenschutzmaßnahmen

Anwendung (Übersicht): 

( Gerne senden wir Ihnen ausführliche Empfehlung für Ihre Kulturen ! )

Anwendung:  

  Einsatz im Obstbau und Erdbeeren

Einsatz im Weinbau

Einsatz in landwirtschaftl. Kulturen

Downloads: pdf Raps

Einsatz im Zierpflanzen und Stauden

Einsatz in Baumschulkulturen und Rosen

Infoblatt Siapton Rosen (pdf)

Einsatz im Haus- und Kleingarten

 

Siapton Prospekt als download (pdf)

 

 
Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@christoffel-trier.de / Copyright © 2007 Christoffel GmbH & Co.KG - Stand: 14. Juli 2017